Elektrisch und mit Autopilot von Berlin nach Hamburg – Tesla Model S 8.0 Software Ausprobiert



Es geht elektrisch mit dem Tesla Model S und dem Software Update 8.0 von Berlin nach Hamburg!
– Gratis Hörbuch:
– Tesla Model S Software Update 8.0 – 5 Neuerungen:
– Marcos Kanal:
– Notebooksbilliger:

Als Tesla Besitzer kann ich mit meinem Freunde Empfehlungslink 8 Käufern einen Rabatt von 1000€ auf ihre Model S oder Model X Bestellung geben.
Tesla lässt diese Aktion vom 16.01.2017 bis zum 15.03.2017 laufen. Mehr Infos findet ihr hier:

== Alex weitere Youtube Kanäle ==
– MrHelferSyndrom (Coole Technik wie Gadgets und Apps):

– Ballers Club (Basketball):

== Für dieses Video verwendete Kamera(s) ==
– Canon Legria Mini X:
– GoPro HERO4 Black:
– GoPro HERO4 Silver:

== Infos zu Links ==
Links in der Beschreibungsbox können Partner Links sein. Wenn ihr über die Links was einkauft, bekommen wir eine kleine Provision ohne das sich der Preis für euch ändert. Das hilft uns die Videos für euch kostenlos zu machen 🙂

== Soziale Netzwerke ==
Facebook:
Snapchat:
Instagram:
Twitter:
Wünsche/Feedback auf Stomt:

Für geschäftliche Anfragen: alex [at] mediacrax .com

50 Replies to “Elektrisch und mit Autopilot von Berlin nach Hamburg – Tesla Model S 8.0 Software Ausprobiert”

  1. 200 verbraucht und 170 gefahren ist also Okay? Interessant. Ich zahle dann ab jetzt auch überall 15% weniger und sage es wäre voll okay wenn sich jemand aufregt 😉 Kann der das auch andersrum? Also dir mal 400km anzeigen obwohl du 460 schaffst?

  2. Ich darf doch mal Klugscheißer spielen, oder? Du hättest ja nichtmal in der Baustelle auf die linke Spur gedurft, von daher auch nicht schlimm, dass er die Linie nicht erkennt bzw. die Absperrung. Sollte man bei Tesla aber mal anmerken. Finde das recht interessant mit den Technike, auch wenn ich es bevorzuge keine Elektronik im Auto zu haben bzw. nur wenig.

  3. Moin, sach mal micht stört es schon seit geraumer zeit das deine Türdichtungen (die Schwarzen entlang der Fensterscheibe (Fahrer und Beifahrertüre) nicht richtig sitzen 🙂 kannst du das mal fixen 🙂 wäre super 🙂

  4. 9:44 Etwas verstehe ich nicht. Du hast in einem Video gesagt dass du geerbt hast und du dir deswegen den Tesla leisten konntest. Nun sagst du aber dass du dir den Tesla leisten konntest, weil du dieses Hörbuch gehört hast.

  5. Wieso sollte Ich dem Auto das fahren überlassen?Weshalb bedarf es einem Autopiloten,wenn Ich zwei gesunde Hände und völligen Verstand besitze?Wie kann dieses Auto Spaß projizieren ,wenn alle Möglichkeiten des Spaß haben gesperrt sind?
    Warum gibt es Schnösel,die jeden noch so kleinen Trend dokumentieren müssen,nur um zu zeigen wie langweilig Ihr Leben ist ?
    Ich fahre 20 Jahre alten Audi ohne alles und dennoch macht es Spaß.Ängstliche und verunsicherte Pseudo-lifestyler und Hausfrauen können sich ja an so etwas ergötzen,aber Männer?!

  6. Schöner Clip, man muß beim Umgang mit dem Wort Radar vorsichtig sein . Radar steht immer für niederenergetische radioaktive Strahlung. Hoffe, dass das Radar beim Tesla mit Ultraschall funktioniert. Vielleicht kannst du, Alex, etwas dazu posten.

  7. 300 km ist ja nix ich fahre Zürich – Grimma retour mit einer Tankfüllung das sind 1300 km und schleich sicher nicht so rum und wenn doch mal richtig gas gebe brauch ich 5 min zum tanken inclusive bezahlen und nicht sonst wie lange. zeit brauch ich 5 bis 6 stunden ein weg mit pause. und solange elektro Autos nicht annähernd dahin kommen ist kein kompromiss

  8. wenn du auf der rechten spur fährst (meinetwegen 150) und es schleicht einer auf der linken mit 120kmh kannst du normal weiter fahren..das ist kein problem. du darfst nur nicht von der linken rüberziehen, rechts dran vorbei und dann direkt wieder auf die linke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *